Warum eine Haus Grundreinigung nach Bauarbeiten eine gute Idee ist

Anzeige

Sobald eine Baustelle vor einer Grundreinigung steht, übersehen viele Eigentümer oftmals einige wichtige Dinge. Bei einer Baustellenreinigung geht es nämlich nicht nur darum, den Dreck und Staub zu entfernen. Die verbauten Baustoffe wie beispielsweise Beton, Gips, Mörtel etc. geben in den fortlaufenden zwei bis drei Jahren einiges an Feuchtigkeit ab. Dies ist auch im Zuge des Abbindungsprozesses ganz normal. Kommen anschließend noch Malerarbeiten hinzu, erhöht sich die abgegebene Feuchtigkeit an das Haus noch mehr. Deshalb ist es umso wichtiger, nicht nur den Bauschmutz aus dem Haus zu bekommen, sondern auch die entstandene Luftfeuchtigkeit.

Mithilfe einer Haus Grundreinigung kann nicht nur der Staub reduziert werden, sondern Sie können gleichzeitig der Entstehung von Schimmelpilzen entgegenwirken. Auf einem Bau sind oftmals mehrere Firmen gleichzeitig beschäftigt und für die meisten Unternehmen folgt ein Auftrag auf den nächsten. So besteht für die Handwerker selbst wenig Zeit, um sich um eine gründliche Reinigung zu kümmern.

Zu empfehlen ist insbesondere, dass nach verschiedenen Bauabschnitten mit unterschiedlichen Handwerkern immer wieder eine Reinigung durchgeführt wird. Dies verhindert zum einen, dass Sie am Ende vor einem riesigen „Schmutzberg“ stehen und zum anderen findet der nachfolgende Handwerker eine saubere Arbeitsstelle vor.

Was ist eine Grundreinigung?

Bei einer Grundreinigung handelt es sich um die Beseitigung von fest haftendem Schmutz oder anderen Rückständen, die sich im Laufe der Zeit auf den Oberflächen ansammelt. Üblicherweise finden Haus Grundreinigungen nicht kurz hintereinander statt; vielmehr wird eine Grundreinigung ungefähr einmal im Jahr durchgeführt oder bei Bedarf. In einer Haus Grundreinigung sind folgende Leistungen enthalten:

  • Nassreinigung aller Türen und Türrahmen (inklusive Türbekleidung), Heizkörper, Kabelkanäle und Fensterbänke.
  • Reinigung der Fuß- und Scheuerleisten sowie Sockelleisten.
  • Sorgfältige Reinigung des Fußbodens. Hierzu gehört auch, dass mobile Gegenstände weggerückt werden. Zudem werden etwaige Verschließ- oder Schutzschichten vom Boden entfernt und nach der Reinigung neu aufgetragen. Diese Beschichtung sollte mindestens zweimal aufgetragen werden.
  • Einrichtungsgegenstände werden gründlich gereinigt.
  • Textilbeläge werden gründlich und belagsbezogen gereinigt.

Bei den oben genannten Leistungen handelt es sich um eine Grundreinigung, wie sie beispielsweise in Mietwohnungen stattfindet, wenn ein Mieterwechsel ansteht. Eine Bauendreinigung hingegen findet nach einem Renovierungs- oder Bauabschnitt statt. Hierbei wird sorgfältig der entstandene Handwerkerschmutz entfernt. Bevor eine Bauendreinigung stattfindet, ist es sinnvoll, zuvor noch eine Baugrobreinigung sowie eine Baufeinreinigung durchzuführen. Ziel aller drei Reinigungsarten ist jedoch stets ein und dasselbe: Der Bauschmutz soll entfernt werden.

Von einer Baugrobreinigung wird gesprochen, wenn lediglich grobe Bauabfälle entfernt werden, damit die Handwerker ungestört ihre Arbeit erledigen können und somit auch die Sicherheit auf einem Bau nicht beeinträchtigt ist.

Die anschließende Endreinigung dient dazu, dass noch sämtlich vorhandener Schmutz oder andere Bauabfälle beseitigt werden, so dass die Wohnung oder das Haus bezogen werden kann. Für optimale Sauberkeit folgt dann im Anschluss noch die Baufeinreinigung, die vor allem dann Sinn macht, wenn eine Vermietung oder ein Verkauf der Immobilie stattfinden soll.

Die Bauendreinigung nach einer Baustelle

Eine Baugrobreinigung wird meistens noch während den verschiedenen Bauabschnitten durchgeführt. Hierbei werden nach und nach die verschiedenen Bauabfälle ordnungsgemäß entsorgt und grobe Verschmutzungen beseitigt. Sobald ein Gewerk seine Arbeiten abgeschlossen hat, findet die jeweilige Baugrobreinigung statt, damit die Baustelle an das folgende Gewerk übergeben werden kann. Oftmals wird hierbei auch der Begriff der Bauzwischenreinigung genutzt. Ein weiterer Vorteil dieser Zwischenreinigung kann auch sein, dass eventuelle Baumängel frühzeitig erkannt und somit gleich behoben werden können.

Die Baufeinreinigung findet nach Fertigstellung des Bauobjekts statt. Einzuziehende Personen können so ohne Einschränkungen das Objekt beziehen und dort wohnen. Jede noch so kleinste Verschmutzung und restlicher Bauschmutz wird gründlich entfernt. Hierzu gehört auch, dass beispielsweise Klebereste oder Etiketten an neu eingebauten Fenstern entfernt werden. Gebräuchlich ist auch der Begriff der Bauabschlussreinigung.

An einigen Oberflächen kann Bauschmutz ganz schön hartnäckig sein. Deshalb ist es wichtig, mit den geeigneten Reinigungsmitteln und -methoden zurückgebliebene Verunreinigungen wie Zement- oder Mörtelreste, Lack- und Farbspritzer oder Etiketten zu entfernen.

Rückstandslose Reinigung

Werden die Rückstände nicht ordnungsgemäß entfernt oder wird ein falsches Reinigungsmittel angewandt, kann es schnell zu unschönen Rückständen von Bauschmutz kommen, die sich im Nachhinein nur schwer entfernen lassen. Insbesondere bei einer Bauendreinigung gilt Vorsicht und Sorgfalt zugleich. Einerseits müssen die Reste an den neuen Oberflächen gründlich beseitigt werden und andererseits muss darauf geachtet werden, dass sie nicht gleich zerkratzt oder beschädigt werden. Ob eine Baureinigung in St. Gallen, Brüssel oder Berlin – nach abgeschlossenen Bauarbeiten ist eine Reinigung immer eine gute Idee.

In den verschiedenen Bauabschnitten bei Sanierungen oder Renovierungen können die unterschiedlichsten Verschmutzungen entstehen. Es wird gebohrt, gespachtelt und gemauert. Rückstände davon lassen sich meist nur mit den jeweils geeigneten Reinigungsmitteln und – methoden entfernen.

Professionelle Reinigung

Für Hausbesitzer ist es daher sinnvoll, einen professionellen Hausmeisterservice oder eine professionelle Reinigungsfirma mit der Grundreinigung zu beauftragen. So können Sie nämlich sicherstellen, dass nicht gleich am Anfang schon die ersten Schäden an der neuen Bausubstanz durch unsachgemäße Reinigung entstehen.

Erfahrene Reinigungsfirmen oder Hausmeisterdienste besitzen das nötige Know-how, um entweder eine Baugrob-, Bauzwischen- oder Bauendreinigung durchzuführen. Vorstellbar sind die Reinigungen in folgenden Objekten:

  • Gewerbeobjekte
  • Gewerbebauten
  • Lagerhallen
  • Mehrfamilienhäuser
  • Einfamilienhäuser
  • Bürogebäude

Die Mehrzahl der Reinigungsfirmen achtet darauf, dass umweltschonende Reinigungsmittel zum Einsatz kommen. Zudem stehen ihnen auch die nötigen Maschinen zur Verfügung, die die ordnungsgemäße Reinigung eines Gebäudes benötigt. Ausgebildete Fachkräfte gehen mit den neu verbauten Materialien behutsam um und sorgen für gepflegte Wohnräume.

Darum lohnt sich eine Grundreinigung für Immobilienbesitzer

Sie fragen sich, weshalb sich eine professionelle Reinigung für Sie lohnt? Wenn Sie eine Reinigungsfirma regelmäßig mit einer Grundreinigung beauftragen, profitieren Sie gleich mehrfach davon:

  • Sie können Schäden durch eine etwaige unsachgemäße Reinigung vermeiden.
  • Sie sparen sich die Arbeit und Zeit.
  • Die Umwelt wird geschont, da die Reinigungsbetriebe mehrheitlich auf umweltschonende Reinigungsmittel setzt.
  • Sie erhalten eine effiziente und gründliche Reinigung.

Sicherlich ist Ihre Zeit in einem ganz normalen Arbeitsalltag eh schon knapp. Warum sollten Sie also wertvolle Zeit für Reinigungsarbeiten investieren, wenn Profis aufgrund ihrer Expertise dafür nur die Hälfte der Zeit benötigen, die Sie investieren würden? Zudem können Sie sicher sein, dass für jede Bausubstanz das richtige Reinigungsmittel eingesetzt wird, ohne gleich Schäden an den neu verbauten Materialien zu hinterlassen.

Als Laie wird häufig viel zu viel Reinigungsmittel verwendet; und oftmals auch noch das falsche. Das kostet nicht nur viel Geld, sondern kann auch erhebliche Schäden an den Oberflächen hinterlassen. Bei Reinigungsfachkräften können Sie sicher sein, dass immer umweltgerechte und materialschonende Reinigungsmittel eingesetzt werden. Zudem erhalten Sie ein perfektes Ergebnis, welches Sie selbst vermutlich nie erreicht hätten.

Professionelle Reinigungsfirmen beherrschen ihr Handwerk und erzielen Ergebnisse, von denen Sie nur träumen können. Saubere Wohnungen oder Bürogebäude dienen der Behaglichkeit und sorgen für den nötigen Hygienestandard. Ausgebildete Spezialisten wissen genau, worauf es bei einer Grundreinigung ankommt und welche Reinigungsmittel wo eingesetzt werden können. Als Immobilienbesitzer können Sie sich also beruhigt zurücklehnen, während Profis die fachgerechte Reinigung Ihres Objektes übernehmen.

Fazit

Wer auf geschultes Fachpersonal setzt und auf umwelt- und materialschonende Reinigungsmittel baut, der kann eine ordentliche und saubere Baustelle erwarten. Die nötige Erfahrung und Umsetzung ermöglicht speziellen Reinigungsfirmen eine perfekte Herangehensweise an die Reinigung einer Baustelle. Als Ergebnis dürfen Sie sich als Bauherr auf eine saubere und ordentliche Immobilie freuen, wofür Profis nur wenig Zeit benötigen. Außerdem können bei den verschiedenen Zwischenreinigung schon eventuelle Baumängel festgestellt und dokumentiert werden. So kann schnell Abhilfe geschaffen werden. Letztlich möchten Sie doch eine nachhaltige Immobilie erschaffen, die ein zuverlässiges Wohnen nach der Bauphase sicherstellt.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt