Mehr Stauraum gewünscht? Dann sollten Sie einen kleinen Lagerraum mieten

Anzeige Das Prinzip von Selfstorage-Unternehmen mit mietbaren Lagerräumen gewinnt in Deutschland zunehmend an Beliebtheit. Wenn Sie im privaten oder gewerblichen Bereich einen kleinen Lagerraum mieten möchten, sind moderne Zwischenlager in unterschiedlichen Größen eine empfehlenswerte Lösung. Vor allem in Großstädten wie Berlin gibt es dafür zahlreiche Angebote.

Das sind die Vorteile von Lagerboxen

Ein mietbarer Lagerraum, auch unter dem Begriff Selfstorage bekannt, was übersetzt „Selbsteinlagerung“ bedeutet, bietet Flexibilität und ein hohes Maß an Sicherheit. Die Lagerboxen sind in verschiedenen Größen zwischen 0,5 m² bis 40 m² für einen beliebigen Zeitraum buchbar. Neben dem umfangreichen Platzangebot erwarten Sie große Parkplätze sowie weitläufige Flure im inneren des Gebäudekomplexes. Beschilderungen und Wegeleitsysteme helfen bei der Orientierung und der Einhaltung der vor Ort geltenden Hausordnung. Unabhängig davon, ob Sie einen großen oder kleinen Lagerraum mieten, besteht bei den meisten Anbietern der Anspruch auf einen Abholservice oder die Nutzung eines Transporters.

Da Flexibilität in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle spielt, bieten die meisten Lagerraumvermieter lange Zugangszeiten von früh bis spät oder haben rund um die Uhr geöffnet. Auf diese Weise können Sie das Lager zu wenig frequentierten Zeiten besuchen und Kontaktsituationen aus dem Weg gehen. Darüber hinaus sorgt das Reinigungspersonal für permanent saubere Flure und desinfizierte Eingangsbereiche. Auf der Basis von hohen Sicherheitsstandards sind die Einrichtungen dauerhaft kameraüberwacht. Die Privatsphäre innerhalb der gemieteten Lagerbox bleibt unversehrt. In welchem Umfang diese Leistungen zur Verfügung stehen und welche Kosten durch die Nutzung entstehen, ist je nach Unternehmen unterschiedlich geregelt. Prüfen Sie vor der Anmietung, ob die Gegebenheiten Ihren Vorstellungen und Budgetrahmen entsprechen.

Schutz vor Feuchtigkeit

Um Schimmel und Moder bei feuchtigkeitsempfindlichen Materialien zu vermeiden, sind moderne Lagerboxen mit Heiz- und Belüftungssystemen ausgestattet. Im Gegensatz zu Kellerräumen, Garagen oder Dachböden ist mit diesen Einrichtungen die Aufrechterhaltung eines konstanten Raumklimas realisierbar. Die Klimakontrolle innerhalb der Lagereinheit erfolgt nach Ihren gewünschten Vorgaben. Für die langfristige Archivierung von Akten und Dokumenten ist eine konstante Raumtemperatur von 18 °C bis 20 °C bei gleichbleibender Luftfeuchtigkeit zwischen 40 % – 45 % empfehlenswert. Durch klimaregulierende Lagerboxen bleiben wichtige Dokumente ohne Kälte- oder Wärmeschäden langfristig erhalten. Hinzukommt, dass die Lagerboxen gegen Motten und andere Insekten abgeschirmt sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sicherheit

Vor der Anmietung einer Lagerbox stellt sich die Frage, wie sicher Ihre Habseligkeiten vor unbefugtem Zugriff geschützt sind. Die Lagersicherheit ist ein wichtiger Aspekt und sollte auf hohen Sicherheitsstandards in Form von Alarmanlagen und gebäudeinterner Videoüberwachung basieren. Darüber hinaus setzen einige Anbieter eine dauerhafte Kameraüberwachung im Bereich der Parkplätze ein. Das Lagerabteil ist mit einem Zylinderschloss gesichert, dessen Schlüssel ausschließlich Sie bekommen. Bei anderen Lageranbietern sind die Türen elektronisch abgesichert und lassen sich mit einer individuell zugewiesenen PIN-Nummer entsperren.

Moderne Lagereinrichtungen gehen einen Schritt weiter und ersetzen die manuelle oder elektronische Sicherung durch volldigitale Türschlösser, die sich mithilfe von Smartphone-Apps steuern lassen. Hierbei kommen technisch hochwirksame Sicherheitssysteme aus dem Bereich des Online-Bankings zum Einsatz. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit, weitere zugangsberechtigte Personen vertraglich festzulegen. Die meisten Unternehmen bieten eine gebührenfreie Besichtigung für die Räumlichkeiten an. Mit einem solchen Rundgang verschaffen Sie sich einen persönlichen Eindruck und können prüfen, ob die Location Ihren Bedürfnissen entspricht. Teilweise werden virtuelle Führungen per Videochat angeboten.

Wofür eignen sich kleine Selfstorage-Lager?

Die Größe einer Lagerbox ist bedarfsabhängig und richtet sich nach der Art des einzulagernden Inventars. Ein kleines Selfstorage-Lager eignet sich für Privatpersonen und bietet einen Stauraum zwischen 0,5 m² – 4 m². Dies entspricht der Größe einer kleinen Abstellkammer und ist ideal zur Lagerung von Möbelstücken, Werkstatteinrichtungen, Sportgeräten oder Haushaltsgegenständen geeignet.

Darüber hinaus bietet sich eine kleine Lagereinheit zur kurzfristigen oder dauerhaften Nutzung als Aktenlager an. Handelt es sich um Dokumente, die einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht unterliegen, stehen spezialisierte Aktenlager mit optimalen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen zur Verfügung. Bevor Sie einen kleinen Lagerraum mieten, sollten Sie dass Fassungsvolumen berechnen, dass Sie für die Unterbringung Ihrer Utensilien benötigen. Auf diese Weise lässt sich die optimale Größe ermitteln und Platzmangel vermeiden.

Zwischenlager beim Umzug

Obwohl der Umzug in eine Großstadt mit vielen Vorzügen verbunden ist, müssen Mieter aufgrund von hohen Mietpreisen oftmals Abstriche bei der Wohnungsgröße machen. Da nicht immer ein Keller oder Dachboden mit zusätzlichem Stauraum zur Verfügung steht, ist der Umzug in eine kleinere Wohnung eine logistische und von Platzmangel geprägte Herausforderung. Mit einem mietbaren Lagerraum haben Sie die Möglichkeit, Ihre Habseligkeiten zeitweise einzulagern.

Da die Lagerräume in unterschiedlichen Größen zur Verfügung stehen, ist ausreichend Platz für Umzugskartons, Möbelstücke oder Küchengeräte vorhanden. Wenn Sie in eine kleine Wohnung ziehen oder mit Ihrem Partner zusammenziehen, ist die kostengünstige Zwischenlagerung eine praktische Lösung, um Platzmangel zu vermeiden. Um dass Be- und Entladen zeitsparend zu gestalten, stellen einige Anbieter Umzugskartons, Klebeband und Luftpolsterfolie für empfindliche Gegenstände zur Verfügung.

Lager für Kleingewerbe

Häufig sind Unternehmer von marktwirtschaftlichen Entwicklungen abhängig, was mit der Notwendigkeit von großen Depotflächen einhergeht. An dieser Stelle kommen mietbare Lagerflächen mit räumlicher Flexibilität ins Spiel. Die Buchung von kleinen und großen Lagerparzellen gilt vorrangig bei Umzugsunternehmen, Flohmarkthändlern, Onlineshop-Betreibern sowie Bau- und Installationsunternehmen als beliebte Lagermöglichkeit. Da die Mindestmietdauer in der Regel auf zwei bis vier Wochen beschränkt ist, lassen sich Lagerboxen ideal als saisonales Warenlager für einen bestimmten Zeitraum im Jahr einsetzen. Im Zuge von Messeveranstaltungen können Sie Werbeartikel und das dazugehörige Mobiliar im Rahmen von hochwertigen Lagerbedingungen diebstahlsicher aufbewahren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Dinge dürfen nicht eingelagert werden?

Grundsätzlich dürfen Sie in mietbaren Lagerboxen nahezu alles in einem von Ihnen festgelegten Zeitraum deponieren. Allerdings gibt es Ausnahmen, die als belästigend, gesundheitsschädigend oder gefährlich gelten. Dies trifft auf Lagergut wie Lebensmittel, verderbliche Waren, Pflanzen, Lebewesen, Diebesgut und Waffen zu. Des Weiteren ist die Lagerung von Dingen mit einem hohen Gefahrenpotenzial wie beispielsweise Chemikalien sowie brennbare und explosive Stoffe verboten. Je nach Anbieter gelten unterschiedliche Regelungen bezüglich der Aufbewahrung von Wertgegenständen wie Geld oder Schmuck. Um Missverständnisse zu vermeiden, informieren Sie sich zu Beginn bei dem jeweiligen Unternehmen hinsichtlich verbotener Gegenstände.

Tipps für das Einrichten des Lagers

Bevor es an die Planung der Lagereinrichtung geht, muss der Zweck des Lagers geklärt sein. Grundsätzlich gilt es zwischen ortsfesten und ungebundenen Lagereinrichtungen zu unterscheiden. Als ortsfeste Einrichtungen gelten Regale oder Schränke mit statischen Platzierungen. Alternativ gibt es dynamische Komponenten in Form von Paletten, Lagerwannen, Stapelkisten oder fahrbaren Corletten.

Schlussendlich entscheidet die Art des Inventars sowie dessen Gewicht, Größe und Beschaffenheit in Verbindung mit der Lagerzeit, welche Einrichtung zum Einsatz kommt. Stellt das jeweilige Unternehmen nicht die gewünschte Lagereinrichtung zur Verfügung, besteht die Möglichkeit, gebrauchte Lagersysteme zu günstigen Preisen zu kaufen. Der Vorteil dieser Produkte ist, dass sie aus robusten Materialien bestehen und auf Langlebigkeit konzipiert sind.

Ordnung halten

Ein strukturiertes Lagersystem erspart Zeit und Nerven. Damit vor allem in großen Lagern nicht der Überblick verloren geht, ist die Führung einer Bestandsliste ratsam. Auf dieser sollten die sich in dem Depot befindlichen Dinge inklusive Einlagerungsdatum vermerkt sein. Die Anordnung des Lagerguts sollte auf den geplanten Einlagerungszeitraum ausgerichtet sein. Platzieren Sie die für eine kurzfristige Lagerung vorgesehenen Gegenstände oder Kartons im vorderen Bereich, um einen schnellen Zugriff zu gewährleisten.

Langfristig einzulagernde Waren oder schwere Güter mit hohem Gewicht sollten im hinteren Bereich des Lagers deponiert sein. Um die Platzverhältnisse effizient zu nutzen, stapeln Sie wenn möglich die Umzugskartons. Dabei ist es wichtig, zerbrechliches oder wertvolles Lagergut gesondert auf dem Boden zu positionieren. Zudem ist bei beschrifteten Umzugskartons mit einem Blick ersichtlich, um welchen Inhalt es sich bei der jeweiligen Kiste handelt.

Regalsysteme

Regalsysteme sind vielseitig einsetzbare Lösungen, um das Inventar systematisch zu ordnen und kommen häufig im Rahmen von Dokumentenlagern zum Einsatz. Bei den meisten Anbietern stehen Regalsysteme zur Vermietung oder zum Verkauf bereit. Somit müssen Sie sich als Kunde nicht um die Anschaffung oder den Aufbau der Regale kümmern. Auf der Grundlage der persönlichen Vorstellungen sorgen fachkundige Montageteams für die ordnungsgemäße Installation der gewünschten Einrichtung. Durch den Kauf von Lagerregalen ergibt sich der Vorteil, dass Sie diese bei Ihrem Auszug aus der Lagerbox mitnehmen und anderweitig verwenden können.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
In diesem ausführlichen Artikel erfahren Sie alles wissenswerte über die besten Anbieter für ein Immobilienstudium in Berlin...