Die Wohnung minimalistisch einrichten? So geht es!

Anzeige

Minimalistisches Wohnen ist immer mehr und mehr zu einem Wohntrend und einem Hingucker geworden. Vor allem in Großstädten wie Berlin ist das Motto „Weniger ist mehr“, immer angesagter. Es gibt viele Vorteile, wenn Sie Ihre Wohnung minimalistisch einrichten. Zum einen können Sie Geld sparen. Wenn Sie nicht viele Möbel haben wollen, müssen Sie nicht viele kaufen. Beschränken Sie sich auf wenige, hochwertige Einrichtungsobjekt, zum Beispiel von Woud Design. Achten Sie zudem darauf, nur wenig Dekorationsartikel zu nutzen.

Ein weiterer Vorteil der minimalistischen Einrichtung Ihrer Wohnung ist, dass sie Ihre Wohnung größer erscheinen lassen kann. Wenn alles ordentlich verstaut ist und keine unnötigen Möbelstücke Platz wegnehmen, wirkt Ihre Wohnung größer, als sie tatsächlich ist. Dies kann besonders hilfreich sein, wenn Sie in einer kleinen Wohnung oder einem Studio wohnen. Minimalistisch wohnen heißt nicht, dass man auf all das gute verzichtet, man kann auch mit hochwertigen Möbeln minimalistisch leben. Schließlich kann eine minimalistische Einrichtung Ihrer Wohnung Ihr Leben einfacher und übersichtlicher machen.

Was heißt Minimalismus, wenn es um das Wohnen geht?

Bescheidenheit ist ein Lebensstil, bei dem Menschen mit dem Nötigsten leben. Für einige bedeutet dies, ein kleines Zuhause mit wenig Besitz zu haben. Für andere kann es bedeuten, einen sparsameren Lebensstil zu führen und weniger Geld auszugeben. Das Ziel ist es, Ihr Leben zu vereinfachen und alles zu entfernen, was keinen Mehrwert bringt.

Manche Menschen entscheiden sich aus finanziellen Gründen dafür, ihr Leben zu minimieren. Sie wollen Schulden loswerden und über ihre Verhältnisse leben. Andere tun es, weil sie sich mehr Freiheit und Flexibilität wünschen. Sie wollen sich nicht mit Dingen aufhalten, die sie nicht brauchen oder benutzen.

Die Bescheidenheit hat viele Vorteile, sowohl für Ihren Geldbeutel als auch für Ihren Verstand. Wenn Sie weniger Besitz haben, müssen Sie sich weniger Sorgen machen. Sie müssen keine Zeit und Energie aufwenden, um Dinge zu reinigen oder zu organisieren, die Sie nicht verwenden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Reduktion auf das Wesentliche

Bescheidenheit ist ein Lebensstil, der sich darauf konzentriert, mit weniger zu leben. Das kann bedeuten, die Menge an Dingen zu reduzieren, die Sie haben, Ihr Leben zu vereinfachen oder beides. Bescheidenheit kann eine großartige Möglichkeit sein, Stress abzubauen und ein einfacheres Leben zu führen. Es kann auch eine Möglichkeit sein, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und Ablenkungen loszuwerden. Während jede Version der Bescheidenheit anders sein wird, gibt es einige Grundprinzipien, die den meisten Versionen gemeinsam sind. Dazu gehören die Reduzierung Ihres Besitzes auf das Wesentliche, ein Leben in Harmonie mit Ihrer Umgebung und der bewusste Umgang mit dem, was Sie in Ihr Leben einbringen.

Freie Wände

Bescheidenheit kann sich auch auf die Verwendung freier Wände in Ihrem Zuhause beziehen. Freie Wände sind leere Wände, die nicht der Aufbewahrung oder Dekoration dienen. Reduzieren Sie Kunstwerke oder Familienfotos an den Wänden, um für ein cleanes Raumgefühl zu sorgen. Durch die Verwendung von freien Wänden können Sie Ihr Zuhause ordentlich und organisiert halten und gleichzeitig zusätzlichen Stauraum schaffen.

Materieller Ballast

Die Reduktion auf das Wesentliche kann eine großartige Möglichkeit sein, Stress abzubauen und Ihr Leben zu vereinfachen. Wenn Sie nicht viele materielle Besitztümer haben, um die Sie sich kümmern müssen, müssen Sie keine Zeit und Energie aufwenden, um sie zu organisieren und zu pflegen. Sie können auch Geld sparen, indem Sie keine Dinge kaufen, die Sie nicht benötigen.

Ausmisten

Bescheidenheit lebt mit weniger. Es reinigt Ihr Leben von allem, was keinen Mehrwert bringt. Für viele bedeutet dies, ihre Wohnung zu entrümpeln und aufzuräumen. Das Ziel ist ein geräumiges und beruhigendes zuhause mit so wenig Ablenkungen wie möglich. Dies kann eine Herausforderung für diejenigen von uns sein, die es gewohnt sind, das eigene Heim mit Dingen zu füllen, die glücklich machen. Aber bei der Bescheidenheit geht es darum, zu lernen, mit dem zufrieden zu sein, was Sie haben, und nicht mehr zu brauchen, um glücklich zu sein.

Schlichte Deko

Wnen es ums Wohnen geht, bedeutet Einfachheit, eine einfache Dekoration in Ihrem Zuhause zu haben. Dies könnte bedeuten, ein paar Möbelstücke zu haben und die Wände und Böden frei von Unordnung zu halten. Minimalismus bedeutet für manche Menschen auch, mit weniger zu leben. Das kann eine Herausforderung, aber es kann auch befreiend sein. Wenn Sie weniger Habseligkeiten haben, müssen Sie sich weniger Sorgen machen und weniger putzen.

Mehr Inspirationen für designvolles minimalistisches Wohnen finden Sie auf – Pinterest.de ⇧

Minimalistisch wohnen mit Pflanzen

Das Leben mit Pflanzen ist eine großartige Möglichkeit, einen minimalistischen Lebensstil zu führen. Pflanzen verleihen einem Raum nicht nur Schönheit und Leben, sondern reinigen auch die Luft. Es gibt viele verschiedene Pflanzenarten, die perfekt für Minimalisten sind, darunter Sukkulenten, Kakteen, Luftpflanzen und Spinnenpflanzen.

Sukkulenten und Kakteen sind toll, weil sie nicht viel Wasser brauchen und nicht viel Platz einnehmen. Luftpflanzen benötigen keine Erde und können an fast allem befestigt werden, was sie zur perfekten Pflanze für kleine Räume macht. Spinnenpflanzen sind pflegeleicht und eignen sich hervorragend, um Giftstoffe aus der Luft zu entfernen. Das Hinzufügen von Pflanzen zu Ihrem Zuhause ist eine einfache Möglichkeit, Ihren Wohnraum minimalistischer und umweltfreundlicher zu gestalten.

Minimalistisch wohnen mit Kindern

Einen minimalistischen Lebensstil zu führen, gelingt mit oder ohne Kinder. Es ist allerdings definitiv eine andere Erfahrung, wenn man Kinder hat. Eines der wichtigsten Dinge, die Sie berücksichtigen sollten, sind Ihre Prioritäten. Für viele Familien ist es wichtiger, Zeit miteinander zu verbringen und Erinnerungen zu schaffen, als viele Sachen zu haben.

Eine weitere wichtige Sache, an die Sie sich erinnern sollten, wenn Sie mit Kindern minimal leben, ist, dass sie schnell erwachsen werden und sich ihre Bedürfnisse ständig ändern. Seien Sie bereit, sich anzupassen, wenn sich die Bedürfnisse Ihrer Familie ändern. Sie werden vielleicht feststellen, dass Sie mehr Sachen loswerden müssen, wenn Ihre Kinder älter werden und nicht so viel Ausrüstung für ihre Aktivitäten brauchen. Eine letzte Sache, die Sie bei der Erziehung von minimalistischen Kindern beachten sollten, ist, dass es wichtig ist, ihnen beizubringen, wie sie klug ausgeben und wie sie mit dem, was sie haben, glücklich sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

4 Tipps fürs minimalistische Wohnen

Mit diesen Tipps kommt der Minimalismus fast wie von allein:

  • Beim minimalistischen Wohnen gilt: Weniger ist mehr. Wenn Sie Ihr Leben verkleinern und mit weniger Unordnung leben möchten, sind hier fünf Tipps, die Ihnen den Einstieg erleichtern:
  • Entfernen Sie zuerst alles, was Sie nicht verwenden oder brauchen. Dies können Kleidung, Möbel oder sogar Küchengeräte sein. Wenn Sie es in den letzten sechs Monaten nicht verwendet haben, brauchen Sie es wahrscheinlich nicht.
  • Begrenzen Sie als Nächstes die Anzahl der Artikel, die Sie in jeder Kategorie haben. Haben Sie zum Beispiel nur drei Paar Schuhe statt zehn. Dies trägt dazu bei, die Menge an Unordnung zu reduzieren und es einfacher zu machen, das zu finden, wonach Sie suchen.
  • Eine weitere Möglichkeit, Ihr Leben zu vereinfachen, besteht darin, Papierkram loszuwerden. Beginnen Sie damit, Ihre Post zu sortieren und alles Unwichtige loszuwerden.

Minimalismus und das Älterwerden

Wenn Menschen älter werden, stellen sie oft fest, dass sie mehr Habseligkeiten haben, als sie brauchen. Dies kann an einer Änderung des Lebensstils liegen, z. B. im Ruhestand, oder einfach daran, dass ältere Menschen mehr Zeit hatten, Dinge anzusammeln. Bei manchen Menschen führt diese Erkenntnis zu einem minimalistischen Lebensstil.

Beim Minimalismus geht es nicht nur darum, Besitztümer loszuwerden; Es geht auch darum, mit weniger Stress zu leben. Wenn Sie sich um weniger Dinge kümmern müssen, haben Sie mehr Zeit und Energie, um das Leben zu genießen. Dies kann besonders wichtig sein, wenn Menschen älter werden und mehr Freizeit haben. Minimalismus kann es auch Senioren erleichtern, länger selbstständig zu leben. Indem sie überschüssige Gegenstände loswerden, reduzieren sie die Anzahl der Dinge, die gereinigt und organisiert werden müssen. Dies kann eine Herausforderung für ältere Erwachsene sein, die möglicherweise nicht die Kraft oder Mobilität haben, sich um viel Unordnung zu kümmern.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
In diesem ausführlichen Artikel erfahren Sie alles wissenswerte darüber wie ein Firmenlauf Berlin fit macht..In diesem ausführlichen Artikel erfahren Sie alles wissenswerte darüber wie Sie stilvoll ein Geschwisterzimmer einrichten können..